Veröffentlichung unseres neuen Logos
Unser neues Logo ist nun fertig und in den nächsten Wochen werden Publikationen und die Außendarstellung der Schule darauf umgestellt.
Unser neues Logo ist der Start in eine eigenständige Corporate Identity und soll die Identifikation mit der Schule und unsere Unverwechselbarkeit stärken. Lesen Sie hier die Hintergründe zum Entstehungsprozess in Zusammenarbeit mit dem Grafikbüro von Frau Suna Niemetz.

Helau DÜSSELDORF – Helau AEG

Eindrücke von unserer Schulpolonaise 2020 um 11:11 Uhr. 

Tag der offenen Tür 11-2019

Der Tag der offenen Tür 2019 war gut besucht und die neuen Touren durch unsere Schule wurden positiv angenommen. Unser Küche hat mit dem koscheren Buffet für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt.

Vielen Dank für Ihr Kommen und auf ein baldiges Wiedersehen bei den Anmeldungen zum Schuljahr 2020 / 2021!

ROBOTICS-AG gestartet

Die ersten Roboter haben nun Einzug in unser Schulleben gehalten und werden in einer neuen AG (betreut durch Herrn Duarte) programmiert. Erste Schritte sind einfache Funktionen, wie das Abfahren einer gemalten Spur. Später werden aufwändigere Funktionen folgen. Programmiert werden die kleinen Maschinen (Modell EVO) über die iPads. Hier gibt es weitere Informationen des Herstellers ozbot.

Chanukka Partybahn

Die Achtklässler des Albert-Einstein-Gymnasiums feierten Chanukka in diesem Jahr auf ganz besondere Weise: Mit einer Party-Straßenbahn, einem DJ und alkoholfreien Cocktails ging es einmal quer durch Düsseldorf. Die Schülerinnen und Schüler trafen sich vor der Abfahrt in der Jüdischen Gemeinde, um gemeinsam mit Oberrabbiner Evers die erste Chanukka-Kerze anzuzünden. Musikalisch unterstützt wurde er dabei von Kantor Malinsky. Mit dabei waren auch Schulleiter Herr Anger, Religionslehrer Jonathan Grünfeld, die Rabbiner Kaplan und Kochan sowie Raissa und ihre Madrichim vom Jugendzentrum, die die Fahrt mit begleiteten. Kantor Malinsky stimmte im Anschluss mit seiner Gitarre hebräische Lieder an, in die alle einstimmten. Als Stärkung vor der Abfahrt gab es leckere Sufganijot. Die Fahrt mit der Chanukka-Bahn wurde vom WDR und der Rheinischen Post begleitet. Ausgelassen feierten die Jugendlichen bei israelischer und internationaler Musik. Ein toller Abend, den alle gerne wiederholen möchten!