Das Lernen mit iPads ist effektiv, motiviert und wird einem differenzierten Unterricht gerecht. Die Schüler/innen können mit den Tablets ihr Wissen vertiefen und üben. Wir setzen das iPad nach dem Prinzip „M+M“ ein – Mehrwert und Motivation.

Mehrwert bedeutet, dass das Arbeiten mit dem iPad gegenüber herkömmlichen Methoden Vorteile hat, also einen größeren Lerneffekt erzielt.

Motivation entsteht, da das Lernen mit dem iPad die meisten Schüler interessiert, denn sie können im eigenen Tempo arbeiten und kreativ sein.

Differenzierung ist möglich, denn das Lernen und Üben mit den iPads gibt den Schülern die Chance, im eigenen Tempo zu lernen. Schnelle Schüler kommen schneller voran, langsamere Schüler werden gefördert. Die Lehrkräfte nehmen sich während dieser Phasen zurück und stellen die Schüler in den Vordergrund.

Welche Vorteile hat das Lernen mit dem iPad? Sehen Sie ein Interview mit einem Lehrer und Fortbildungsleiter

Hier geht es zu einem Interwiew des Bilderungsmagazins News4teachers auf YouTube mit einem von Apple zertifizierten Lehrer und Trainer für das Unterrichten mit iPads.

 

Mehr Infos:

Warum iPads?
Mit dem iPads zu unterrichten und zu lernen ist großartig. Warum? Der Unterricht mit iPads interessiert die meisten Schüler, denn sie können im eigenen Tempo, interaktiv und gemäß ihrem Niveau lernen. Differenzierter Unterricht ist auf diese Weise für Lehrer einfach zu organisieren und motiviert Schüler.

Wie sieht der Unterricht mit iPads aus?
Die Schüler können kurze animierte Filme erstellen und hierbei ihre Sprachfähigkeit demonstrieren. Sie können im Internet Grammatik- und Vokabelübungen durchführen oder sogar selber Übungsaufgaben für die Klasse erstellen. Es ist möglich, bebilderte oder sogar interaktive iBooks zu verfassen, Hörverständnisse und die Aussprache zu üben. Das Verständnis von Videos und Texten kann im eigenen Tempo geübt werden, ohne dass das Lerntempo andere Schüler stören würde.

Situation an der Schule
An unserer Schule haben alle Schüler im Unterricht Zugang zu iPads. Eine Internetverbindung ist dafür gar nicht immer notwendig, wenngleich diese viele weitere Möglichkeiten ermöglicht. Unserer Lehrer/innen werden ständig geschult, um die Möglichkeiten des Unterrichts mit dem iPad zu erkennen und anzuwenden.

Zusammenfassung
Das Lernen mit iPads ist effektiv und macht Spaß, denn es ist kreativ (z.B. durch das Erstellen von Filmen, Übungen und iBooks) und gibt den Schülern die Chance, im eigenen Tempo zu lernen. Schnelle Schüler kommen schneller voran, langsamere Schüler werden gefördert.

 

Welche Apps werden benutzt?

Keynote: Präsentation mit Hand-, Druckschrift, Videos, Ton
Pages: Bild- und Textpräsentation (auch Videos und Audiodatein)
Kamera:Fotos und Filme erstellen
iMovie:Fotos und Filme bearbeiten
Clips:Kurze Filme erstellen
Book Creator: Interaktives Buch mit Text, Fotos, Videos, Stimme erstellen
Popplet: Mindmap erstellen
Word Cloud: Wortsammlungen
Funny Movie Maker: Die Schüler lassen ein Gesicht oder einen Gegenstand sprechen
Chatterpix: Die Schüler lassen ein Gesicht oder einen Gegenstand sprechen
Puppet Pals: Animiertes Video mit Comicfiguren oder eigenen Fotos
Kahoot: Quiz zu Fachfragen selber erstellen und spielen
Quizlet: Vokabeln in Wort und Ton lernen und sein Wissen testen
Pons Übersetzer: Wörter übersetzen und aussprechen lassen
 

 

Ab November 2018: Programmieren mit dem iPad

Infos zum Thema

 

Warum mit iPads lernen?